Donnerstag, 6. Dezember 2007

Florianopolis - Der dritte Tag

Leider war unsere Zeit schon fast vorbei. Da das Autofahren tagsüber hier schon relativ anstrengend ist und wir nicht im Dunkeln nach Hause fahren wollten, haben wir uns schon mittags auf den Heimweg gemacht. In den letzten paar Stunden sind wir mit einem Boot auf eine der kleinen Inseln vor Florianopolis gefahren.



Der Trip sollte eigentlich nur vier Stunden dauern. Doch ungemerkt sind wir in eine Reisegruppe gerutscht, die das Boot für den ganzen Tag gebucht haben. Blöderweise haben wir das erst gemerkt, als wir nach etwa 45 Miunten schon fast auf der Insel ankamen. Zu unserem Glück war noch ein Fischerboot vor der Insel, dass uns mit zurückgenommen hat. Leider reichte die Zeit nur noch um ein bisschen Sonne zu tanken. Aber dafür hatten wir die Ehrenplätze auf der Rückfahrt.



Mehr bilder gibt es hier

1 Kommentar:

Eine Mutter aus dem ML hat gesagt…

Ein Bruder hat geschrieben,
er möchte nach Brasilien fliegen.
So denke ich seit Tagen nun,
soll ich denn das Gleiche tun?

Das frage ich mich ohne Ruh´
jede Stunde - immerzu:
Als Landei hier bei uns versauern,
oder mit Kathi durch die Dünen powern?

Warum im Münsterland die Zeit verschwenden?
Doch wer wird mir das Ticket spenden?