Donnerstag, 19. März 2009

Pantanal

Die letzten drei Tage haben wir in der Wildnis des Pantanals verbracht.

Zum Essen haben wir Piranhas gefischt und in einer Buschkueche zubereitet. Es ist nicht notwendig Teller mitzunehmen, da man einfach Palmensamen aufschneiden kann, die dann als Teller dienen.
Dieses Foto zeigt mich beim Essen von Piranhas:
Von Brasilien09



Piranhas sind im Pantanal sehr einfach zu fangen. Ein Stueck Tau + Haken + Stueck Fleisch und in 3 minuten hat man bereits den ersten:
Von Brasilien09


Wenn man nicht vorsichtig ist beim abmachen des Hakens koennen Piranhas fies beissen.

Ausserdem haben wir wiederrum sehr viele Kaimane gesehen:
Von Brasilien09


Ausserdem haben wir eine grosse Gruppe von Wasserschweinen gesehen, an die wir sehr nah herankamen.
Von Brasilien09


Bislang hatten wir leider noch nicht die Chance viele Fotos hochzuladen, wir koennen das aber spaetestens machen wenn wir irgendwann naechste Woche Lajeado erreichen.

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

Schmecken die Viecher denn wenigstens ? Also wenn ihr dann in ein paar Wochen mit Hularöckchen und Speer da rumrennt, dann erst fang ich an, mir Gedanken zu machen ;-)! Geniesst die Zeit, echt !! LG aus z.Z. sunny Germany, Carina

Der Bocholter hat gesagt…

Das Panatal ist weit, das Wasser blau,
doch leider gibt´s kein Kabeljau.

Da - ein Piranha von ungefähr,
von links - von rechts - ich weiß nicht mehr.
Den verspeisen sie mit Haut und Haar,
das ist zwar traurig, aber wahr.

Das Panatal ist weit, das Wasser blau,
vielleicht gibt´s morgen Kabeljau.

ein Bruder hat gesagt…

Piranhas statt ´nem Knäckebrot,
verspeist nun Kathi in der Not.

Anonym hat gesagt…

Das mit den Piranhas ist echt ne coole Aktion ... Auf jeden Fall viel Spaß an Euch Beiden vom Christian aus London